26 Treffer:
1. Nord-Süd-U-Bahn: Demonstration gegen schlechte Luft in Köln  
… ungeachtet 300 Bäume an der Bonner Straße fällen lassen, obwohl die Schadstoffbelastung an der Bonner Straße unerträglich hoch ist und obwohl es eine Baum schonende alternativ-Planung gibt. Die hohen Stickstofdioxid (NO 2)-Abgas-Werte gehen aus den Messwerten des Umweltbundesamtes und Messwerten von Greenpeace aus dem Jahr 2016 hervor. Aber nicht nur Köln ist betroffen. Im Jahresmittel haben zwei Drittel aller Mess-Stationen an deutschen…  
2. Nord-Süd-U-Bahn: Wie durch einen Schienenausbau die schon schlechte Luft an der Bonner Straße noch schlechter wird  
…ich für jeden Stadtbewohner unerträglich und in hohem Maße gesundheitsschädlich. Es ist zwar bekannt, dass aus dem Auspuff eines Autos über 800 chemische Verbindungen austreten, und dass nach zehn Minuten des Einatmens dieser Auto-Abgase jeder Mensch definitiv sterben würde, aber das scheint bei den Verkehrsplanern der Stadt Köln noch nicht angekommen zu sein. Man riecht in diesem Mief nämlich nichts mehr! Es ist zwar bekannt, dass es pro Jahr weltweit ca. …  
3. Immer mehr Bürgerinitiativen kritisieren die Verkehrspolitik der Stadt  
…Lesch Kosmos“ eine hoch-interessante Sendung mit dem Titel „Feinstaub & Co. - die Wahrheit über das Risiko“. Es ist nicht nur so, dass die Autos unsere Städte verschandeln und verstellen, sie verpesten auch unsere Atemluft. Der Abgas-Skandal der letzten Zeit lenkte unsere Aufmerksamkeit vor allem auf die Risiken der Stickoxide. Doch es gibt auch noch andere gesundheitsgefährdende Stoffe in der Luft, - beispielsweise die Feinstäube. Manches deutet sogar…  
4. 0._3799_2011_Anlage_01__shrink.pdf  
… der Marktstraße. Weitere Nebenzufahrten bestehen an der Bonner Straße und am Bischofsweg. Die Kernbetriebszeit liegt an den sechs Wochentagen zwischen 0:00 Uhr und ca. 10:00 Uhr und führt bereits zu frühen Tageszeiten zu Lärm- und Abgasbelästigungen bei der genannten Wohnnutzung, wobei die Verkehrsbewegungen den Tag über andauern. Seit Herbst 2010 wird der Zugang zum Großmarkt-Gelände wie auch zum Gelände des vormaligen Güterbahnhofs Bonntor durch…  
5. ESISUntersuchung von2011.pdf  
… der Marktstraße. Weitere Nebenzufahrten bestehen an der Bonner Straße und am Bischofsweg. Die Kernbetriebszeit liegt an den sechs Wochentagen zwischen 0:00 Uhr und ca. 10:00 Uhr und führt bereits zu frühen Tageszeiten zu Lärm- und Abgasbelästigungen bei der genannten Wohnnutzung, wobei die Verkehrsbewegungen den Tag über andauern. Seit Herbst 2010 wird der Zugang zum Großmarkt-Gelände wie auch zum Gelände des vormaligen Güterbahnhofs Bonntor durch…  
6. Nord-Süd-U-Bahn: Zweite wissenschaftliche Fachtagung zum Thema Nord-Süd-Bahn  
… und der zu erwartenden Bauzeit für die noch nicht fertig gestellten 1. Baustufe bis 2024, dieser kleine Teilabschnitt wohl kaum den Auto-Verkehr auf der Bonner Straße reduzieren wird. Neuere Ergebnisse und Alarmzeichen zu der Abgasbelastung durch den Autoverkehr werden noch nicht einmal zu Kenntnis genommen. Hier der ganze Bericht von Greenpeace. Auch übergeordnete Kenntnisse über den Zusammenhang zwischen den Leistungen der (Rest-)Natur in der Stadt,…  
7. 01 UVS und LBP.pdf  
… im Zuge der Nord-Süd Stadtbahn eine Reduzierung der derzeitigen und zukünftigen Verkehrsbelastung und somit eine Verbesserung der Luftschadstoffsituation erwartet. Während der Bauzeit können allerdings Schadstoffimmissionen (z.B. Abgase, Staub) im Umfeld der Baufelder und der Baustelleneinrichtungsflächen auftreten. Die Beurteilung möglicher Beeinträchtigungen durch baubedingte Schadstoffimmissionen erfolgt verbalgutachterlich innerhalb der Konfliktanalyse.…  
8. Umweltvertraeglichkeitspruefung.pdf  
… im Zuge der Nord-Süd Stadtbahn eine Reduzierung der derzeitigen und zukünftigen Verkehrsbelastung und somit eine Verbesserung der Luftschadstoffsituation erwartet. Während der Bauzeit können allerdings Schadstoffimmissionen (z.B. Abgase, Staub) im Umfeld der Baufelder und der Baustelleneinrichtungsflächen auftreten. Die Beurteilung möglicher Beeinträchtigungen durch baubedingte Schadstoffimmissionen erfolgt verbalgutachterlich innerhalb der Konfliktanalyse.…  
9. …immer noch nicht heiß genug? Kölner Landgericht verurteilt Baumschützer wegen versuchten Baumschutz zu 2000 Euro Strafe!  
…verweis ausgesprochen, sondern waren kollegial.) 5.) „Dementsprechend geht auch die Argumentation des Beklagten fehl, Bäume erfüllten in besiedelten Gebieten vielfältige lebenswichtige Funktionen und schützen gegen Staub, Lärm und Abgase, indem sie Luft filtern, Sauerstoff produzierten und für Temperaturausgleich sorgten. Dies ist zwar zutreffend, berechtigt aber nicht zur Selbsthilfe. Das gilt auch dann, wenn die Baumfällerlaubnis sachlich nicht veranlasst…  
10. Die aktuellen Hochwasser - Katastrophen sind wider besseren Wissens hausgemacht!  
… und die platz-nehmenden Versiegelungen, die umweltschädlichen und Kinder - feindlichen Nebenwirkung dieser Technik zu erkennen (Unfallzahlen, Landschaftsversiegelungen, Landschaftszerschneidungen, schlechte Luft, Hektik, Lärm, Abgase, Co2 Anstieg durch Abbrand von fossilen Brennstoffen u.s.w. ) und den Zusammenhang mit der Flutkatastrophe zu sehen, trotzdem bleibt die städtische Verkehrs-Politik in Köln umstandslos Auto-freundlich. Und ein Parkplatz für…  
11. 14._Autohasserbuch.pdf  
… ist hier Weltmeister) ist jedoch einzig und allein, den Straßenbau und die Förderung des Kfz-Verkehrs staatlicherseits weiter zu puschen. Dazu werden dann sogar falsche Rechnungen präsentiert: Der Benzinkonsum und damit auch die Abgasmengen würden bei Stop and go ansteigen. Was völliger Unsinn ist. Messungen in Stuttgart haben denn auch das genaue Gegenteil belegt: Bei höheren Geschwindigkeiten in der Stadt wird ein Vielfaches an Stickoxiden und…  
12. Bericht über die Fällung der Bäume an der Schönhauser Straße  
… ohne zu berücksichtigen, dass genau diese Kreuzung, wegen des vielen Verkehrs, die schmutzigste und die dreckigste ist, wie Lufmessungen von Greenpeace gezeigt haben. (Hier mehr dazu: https://www.dropbox.com/s/t6sar15dv1lvrtx/AbgaseBonnerStrasse.pdf?dl=0) Es herrscht die völlige Ignoranz der Stadtverwaltung und der Politik gegenüber konstruktiver Beteiligungen und sinnvoller Kritik an dem Plan der dritten Ausbaustufe der NS-Bahn! Es herrscht die…  
14. AnfragederfreienWaehler.pdf  
…islang unbeantwortet geblieben sind. Offene Forderungen der Initiative „Colonia ELF“: - Kein weiteren Maßnahmen zum Rückbau der Bonner Straße. Ausschluss der offiziell geplanten Hochbahntrasse. Keine zusätzlichen Lärm-, Licht- und Abgasbelastungen für die Anwohner im Heidekaul. Erhalt des bestehenden Denkmalschutzes "Grüngürtel" auf der Bebauungsfläche. Umgebungsschutz der Denkmäler (Klinkerbauwerke) im direkten Umfeld. -2 ! - - Erhalten des…  
15. 300Baeume1.pdf  
…duellen Autoverkehr gegenüber der Schiene und den Bäumen immer noch die höchste Priorität und den meisten Platz einzuräumen. Um die Aufenthaltsqualität an der Bonner Straße zu verbessern (keinen Lärm, keine schnellen Autos, weniger Abgase), könnte man die Fahrgeschwindigkeit der Fahrzeuge (auf 30 km/h) und die Fahrbahnbreiten (auf 2 m) reduzieren. Damit könnten sowohl die von der Stadt favorisierte Hochflurbahn, als auch die Niederflurbahn, die von den…  
16. 300Baeumeretten.pdf  
…duellen Autoverkehr gegenüber der Schiene und den Bäumen immer noch die höchste Priorität und den meisten Platz einzuräumen. Um die Aufenthaltsqualität an der Bonner Straße zu verbessern (keinen Lärm, keine schnellen Autos, weniger Abgase), könnte man die Fahrgeschwindigkeit der Fahrzeuge (auf 30 km/h) und die Fahrbahnbreiten (auf 2 m) reduzieren. Damit könnten sowohl die von der Stadt favorisierte Hochflurbahn, als auch die Niederflurbahn, die von den…  
17. 300Baeune.pdf  
…duellen Autoverkehr gegenüber der Schiene und den Bäumen immer noch die höchste Priorität und den meisten Platz einzuräumen. Um die Aufenthaltsqualität an der Bonner Straße zu verbessern (keinen Lärm, keine schnellen Autos, weniger Abgase), könnte man die Fahrgeschwindigkeit der Fahrzeuge (auf 30 km/h) und die Fahrbahnbreiten (auf 2 m) reduzieren. Damit könnten sowohl die von der Stadt favorisierte Hochflurbahn, als auch die Niederflurbahn, die von den…  
18. NachExpertentagung.pdf  
…duellen Autoverkehr gegenüber der Schiene und den Bäumen immer noch die höchste Priorität und den meisten Platz einzuräumen. Um die Aufenthaltsqualität an der Bonner Straße zu verbessern (keinen Lärm, keine schnellen Autos, weniger Abgase), könnte man die Fahrgeschwindigkeit der Fahrzeuge (auf 30 km/h) und die Fahrbahnbreiten (auf 2 m) reduzieren. Damit könnten sowohl die von der Stadt favorisierten Hochflurbahn, als auch die Niederflurbahn, die von den…  
19. StickoexidFlugblatt.pdf  
… in den Nebenstraßen wurden noch sehr hohe Werte gemessen. (2) Neben den Stickoxiden und den gefährlichen Feinstäuben gibt es noch weitere 799 giftige Verbindungen, die aus dem Auspuff eines Autos austreten. Auch wenn man diese Abgase nicht sieht, nach zehn Minuten des Einatmens solcher Abgase würde jeder Mensch definitiv ersticken. Es ist bekannt, dass die Lebenserwartung der Menschen an solchen Straßen, wie der Bonner, wesentlich geringer als…  
20. Nord-Süd-U-Bahn: Nord-Süd-Bahn: Fragen eines besorgten Anwohners an die Stadt Köln  
…trag zum Ausbau des ÖPNV-Angebotes, der die Grundlage für eine zunehmende Verlagerung vom motorisierten Individualverkehr (MIV) auf den ÖPNV darstellt. Durch die Erhöhung des ÖPNV-Anteils gegenüber dem MIV-Anteil können Schall- und Abgasemissionen im Verhältnis reduziert werden. Ohne Umsetzung der Maßnahme der 3. Baustufe würde es aufgrund der Aufsiedlungen im Kölner Süden zu einer erheblichen Zunahme des MIV-Aufkommens kommen. Diese Zunahme wird durch die…  
21. Obenbleiben.pdf  
… hierher führt sie der Sonntagsspaziergang. Aber die emotionale Bindung ist nur einer der Gründe für die Empörung, aus der heraus die Initiative der »Parkschützer« gegründet wurde. Der Schloßgarten liegt inmitten der feinstaub- und abgasgeplagten Autostadt mit ihrem allsommerlich drückenden Hitzestau. Dieser Park ist ein dringend notwendiger Luftfilter für die Innenstadt, und er kühlt das Stadtklima. Ohne ihn wären die heißen Sommer im Stuttgarter Talkessel…  
22. Stickoexid Flugblatt.pdf  
… selbst in den Nebenstraßen wurden sehr hohe Werte gemessen. (2) Neben den Stickoxiden und den gefährlichen Feinstäube gibt es noch weitere 799 giftige Verbindungen, die aus dem Auspuff eines Autos austreten. Auch wenn man diese Abgase nicht sieht, nach zehn Minuten des Einatmens solcher Abgase würde jeder Mensch definitiv ersticken. Es ist bekannt, dass die Lebenserwartungen der Menschen an solchen Straßen, wie die Bonner wesentlich geringer als…  
23. StickoxidFlugblatt.pdf  
… (5) Die Kölner Feinstäuben gibt es noch weitere 799 giftige Ver- Politik und die Stadtverwaltung sind also bindungen, die aus dem Auspuff eines Autos aus- dringend aufgefordert, die Atem-Luft von treten. Auch wenn man diese Abgase nicht sieht, giftigen Gasen zu befreien und das stadtweit! nach zehn Minuten des Einatmens solcher Abgase würde jeder Mensch definitiv ersticken. Doch was tut sie auf der Bonner Straße, um das Problem zu lösen? Sie will 300…  
24. TagungkurzFlugblatt.pdf  
…und gleich mit der 4. Ausbaustufe Um die Aufenthaltsqualität an der Bonner Straße (bis nach Meschenich) zu koppeln und beide zu verbessern (keinen Lärm, keine schnellen möglichst zeitnah zu realisieren. Nur durch die Autos, weniger Abgase), könnte man die Vergrößerung und Verlängerung des Fahrgeschwindigkeit der Fahrzeuge (auf 30 Schienennetzes kann das Ziel, einer Verlagerkm/h) und die Fahrbahnbreiten (auf 2 m) ung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene…  
25. Nord-Süd-U-Bahn: 300 Bäume fällen? Es gibt Alternativen!  
…nungsalternativen, zur Rettung der 300 Bäume an der Bonner Straße! Eingeladen sind: die Bevölkerung Kölns neue Verkehrsdezernentin Andrea Blome Verkehrs-Experte Prof. Heiner Monheim Kölns Sozialdezernent Harald Rau Arzt und Abgasexperte Christian Döring Wann: am Mittwoch, den 27. September, 19.00 Uhr in Köln Marienburg. Wo: All Saints Church.(Allerheiligenkirche), Bonner Straße 549 / Ecke Lindenallee, nahe Verteilerkreis / Haltestelle Arnoldshöhe…  
26. Nord-Süd-U-Bahn: Fahrverbote in Stuttgart - Was macht die neue Verkehrsdezernentin Andreas Blome um den hohen Stickstoffdioxid-Werte auf der Bonner Straße zu reduzieren?  
… Luft in unseren Groß-Städten zeigen Wirkung. Weil die Luft in den Straßen so stark und so permanent mit Schadstoffen belastet ist, soll es in Stuttgart ab 2018 erstmals zu Fahrverbote für Dieselfahrzeuge kommen, die nicht die Abgasnorm erfüllen. An Tagen an den bestimmte Grenzwerte von Stickoxiden überschritten sind, sollen Dieselfahrzeuge nicht mehr durch bestimmte Stadtteile fahren dürfen.  

Artikel

nach Aktualität

PRESSEERKLÄRUNG zu einer(Berufungs-) Verhandlung wegen einer Vertragsverlängerung eines Pachtvertrags auf dem Großmarkt vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln am 12. Januar 2023

Am 12. Januar 2023 kam es beim Oberlandes Gericht (OLG) in Köln zu einer Gerichtsverhandlung über die Frage, ob ein alteingesessener Händler auf dem Kölner Großmarkt eine Vertrags-verlängerung bis mindestens 2025 bekommen kann, so wie es im Übrigen auch der Stadtrat im Jahr 2021 beschlossen hat.

 

Weiterlesen

Der Handelsplatz für den Vertrieb von Nahrungsmitteln aus der Kölner Region, der Kölner Großmarkt in Raderberg wird in diesen Tagen von der Kölner Stadtverwaltung mutwillig „zersetzt“! Zeitgleich gerät die einheimisch regionale Landwirtschaft immer mehr ins Hintertreffen. Und das in Anbetracht der bisher schärfsten Energie- und Wirtschaftskrise, in die das Land von den regierenden „Ampel“ Koalition (SPD, FDP, Grüne) mutwillig hineingeführt worden ist! Gleichzeitig ist auch der städtische Mittelstand (mit seinen Gastro –Betrieben, den Gemüseläden, den Mensen und den Marktbeschickern, den Großküchen und Kneipen und Restaurants) von dieser negativen Entwicklung betroffen, die alle ....auf dem Kölner Großmarkt beinah täglich einkaufen müssen....

Weiterlesen

Ein wichtiger städtischer Platz für den Handel mit einheimischen Nahrungsmittel wird aktiv von der Stadt Köln  zerstört!

Weiterlesen

und veröffentlicht Positionspapier:

Die Datei zum Download

Weiterlesen

Leider kein Witz! Stadt Köln plant und plant und plant….

Nach dem jahrelangem Kampf der „Initiative gegen Planungsirrsinn“ für den Erhalt von 300 Bäume entlang der zu bauenden Schienentrasse (3. Ausbaustufe der Nord-Süd-Bahn) über die Bonner Straße (in den Jahren 2014 – 2017), konnten die damaligen Bürger-Initiativen die Gründe für die sinnlose Fällung der Bäume an der Bonner Straße verstehen...

Weiterlesen

Wie sieht die Situation an und auf der Bonner Straße aus, drei Jahre nach offizieller Fertigstellung der Bahnschienen, die bis heut nicht gebaut sind und fünf Jahre nach Fällung der 300 Bäume...

Weiterlesen

Der für die städtische Lebensmittelversorgung wichtige Großmarkt wird von der Kölner Stadtverwaltung Stück für Stück kauptt gemacht! Der Grund: Das Gelände auf dem sich der Großmarkt seit 82 Jahren befindet soll reichen Bau-Konzernen zur Verfügung gestellt werden!

Seit mindestens 15 Jahren plant und plant und plant die Stadt Köln auf dem Gelände des Kölner Großmarkts ein neues Stadtviertel bauen zu lassen. Das Bau-Projekt hat den grün/ökologisch klingenden Namen „Parkstadt Süd“. Doch über die Planungsjahre hat die Stadt Köln den Händlern auf dem Großmarkt keine realistische Standort-Alternative bieten können! die Vorraussetzungen für einen Umzug des Großmarkts nach Köln-Marsdorf sind von der Stadtverwaltung verschleppt worden. Die Händler sitzen nun auf einem Gelände, was die Stadtspitze…

Weiterlesen