89 Treffer:
1. Kriminell – Innerstädtisches Naturparadies und Grüngürtel in Gefahr!  
…In der Stadt Köln sind ökologisch wertvolle Grünstreifen, der Grüngürtel, Hinterhofgärten und einzelne Bäume immer häufiger von Zerstörung bedroht und sollen weiterer Bebauungen, Straßen und der sogenannten Verdichtung weichen.  
2. Tagesordnungspunkte 4,5,6,7.pdf  
…f (an Reker) geschrieben. Thematisiert ist dort folgendes: Der Grünanteil der Stadt Köln ist laut Satellitenauswertungen der Berliner Morgenpost im Vergleich mit zu insgesamt 79 untersuchten Großstädten nur auf Platz 65. Die Kölner Grüngürtel sind städtebauliches Vorbild für den Städtebau in der Mongolei. Durch den Kölner Architekten Stefan Schmitz entstand in der Millionenstadt Maidar ein Grüngürtel-System nach Kölner Vorbild. Auch in China in der Stadt…  
3. 12.pdf  
…e Spielfläche % " Hubschrauberlandeplatz . ! Baum vorhanden östliche Grünverbindung : Flora, Botanischer Garten, Zoo, Rheinufer ¯ Projekt: Stadt Köln Johannes-Giesberts-Park mit Wegebezügen südliche Grünverbindung : Innerer Grüngürtel, Stadion Lentstraße Teilplan: Plangröße: Maßstab: Datum: Bearbeiter: 671/46 S. Rauchschwalbe 67 gez. Herr Kaune 16.12.2013 671 gez. Herr Dr. Bauer 13.12.2013 671/4 gez. Herr Handt 16.12.2013 671/46 gez. Herr…  
4. BriefanOBBericht.pdf  
…Klimarelevante Grünflächen sollen unantastbares Stadtkulturerbe werden Offener Brief an die Oberbürgermeisterin übergeben Oberbürgermeister Konrad Adenauer plante die beiden Kölner Grüngürtel – den Inneren und den Äußeren, sowie verbindende Grünzüge – vor fast hundert Jahren, heute soll Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihm nacheifern und sie zum unantastbaren Stadtkulturerbe erklären. Das fordern 22 bisher unabhängig voneinander arbeitende Kölner…  
5. 4._Widerstand_gegen_den_Masterplan.pdf  
…Konzerne wollen Grüngürtel verplanen Mut zur Natur statt Beschlussvorlage der Grün Stiftung: Sehr geehrte Kölner Natur- und Grüngürtelliebhaber, es ist mal wieder so weit, dass die Politik und Stadtverwaltung Köln einen weiteren absolut unwürdigen Eingriff in den Kölner Grüngürtel plant. Nachdem bereits durch die Expansion des Trainigsgeländes des 1.FC Köln Naturraum verloren gegangen ist, die Forstwirtschaft im Grüngürtel nicht-nachhaltigen Kahlschlag walten…  
6. Radeberger Brache: Führung durch die Raderberger Brache mit Vortrag von Ottmar Lattorf  
… ha ist das Gelände die größte innerstädtische Wildfläche, die sich seit 60 Jahren zu einem Naturparadies entwickeln konnte. Das Gelände wurde in den 1970er Jahren als Trasse für die damals geplante Stadtautobahn durch den Inneren Grüngürtel reserviert. Hier der Plan / die gelben Lininen = Stadtautobahn. Das unsinnige Straßenbau-Projekt konnte seinerzeit verhindert, Brache und Grüngürtel gerettet werden. Doch heute in Zeiten, der sich anbahnenden…  
7. 2._0592_2010_Beschlussvorlage.pdf  
…Vorlage-Nr. 0592/2010 Der Oberbürgermeister Freigabedatum Dezernat, Dienststelle VI/67/671 08.03.2010 Beschlussvorlage zur Behandlung in öffentlicher Sitzung Betreff IMPULS:GRÜNGÜRTEL:KÖLN ERKUNDUNGSPHASE Beschlussorgan Rat Beratungsfolge Abstimmungsergebnis Gremium Datum/ Top Ausschuss für Umwelt und Grün 11.03.2010 Bezirksvertretung 3 (Lindenthal) 03.05.2010 zugestimmt Änderungen s. Anlage Nr. abgelehnt zurückgestellt verwiesen in …  
8. Kalscheurer Weiher verteidigen!  
…chie ist vorbei) Hier die sehr unschuldig und harmlos wirkende Selbststdarstellung der Grünstiftung: http://www.koelner-gruen.de Zu diesem Zweck will die Bauwens-Adenauer Grün Stiftung nun eine Grundsatz-Planung für den äußeren Grüngürtel verabschieden lassen. Masterplan Grün genannt. Hier die Beschlussvorlage (und hier die wichtigen Seiten daraus), die schon am 20.Mai.2010 im Rat der Stadt Köln, verabschiedet werden soll! Und das, obwohl das Mobbing…  
9. BriefStadtgruan OB.pdf  
…OFFENER BRIEF NABU NRW DEUTSCHER WERKBUND NW NABU KÖLN ADFC KÖLN e.V. RADKOMM KÖLN e.V. NETZWERK URBANES GRÜN BI GRÜNE LUNGE KÖLN BI GRÜNE LUNGE RENNBAHN e.V. BI GRÜNGÜRTEL FÜR ALLE BIG JUNKERSDORF e.V. BIG WEIDEN e.V. BI INNERGRÜN EHRENFELD BI STOPPT DEN GÜRTEL BÜRGERVEREIN KÖLN MÜNGERSDORF e.V. IG KÜNSTLER FÜR BICKENDORF IMMUN – INITIATIVE MÜNGERSDORF MENSCH-UMWELT-NATUR NEULAND e.V. QUERBEET e.V. NETZWERK BÜRGER für BÄUME BIBIOS BÄUME IN BICKENDORF…  
10. OffenerBriefStadtgruninitiativen.pdf  
…OFFENER BRIEF NABU NRW DEUTSCHER WERKBUND NW NABU KÖLN ADFC KÖLN e.V. RADKOMM KÖLN e.V. NETZWERK URBANES GRÜN BI GRÜNE LUNGE KÖLN BI GRÜNE LUNGE RENNBAHN e.V. BI GRÜNGÜRTEL FÜR ALLE BIG JUNKERSDORF e.V. BIG WEIDEN e.V. BI INNERGRÜN EHRENFELD BI STOPPT DEN GÜRTEL BÜRGERVEREIN KÖLN MÜNGERSDORF e.V. IG KÜNSTLER FÜR BICKENDORF IMMUN – INITIATIVE MÜNGERSDORF MENSCH-UMWELT-NATUR NEULAND e.V. QUERBEET e.V. NETZWERK BÜRGER für BÄUME BIBIOS BÄUME IN BICKENDORF…  
11. BurganReker.pdf  
…Statements zum Offenen Brief an Henriette Reker „Köln besitzt nicht nur den Dom und die romanischen Kirchen, sondern auch die das Stadtbild strukturierenden Grüngürtel. Diese Grünbereiche bilden eine Einheit mit den Radialen und alle zusammen das Kölner Grünsystem. Wie die Kirchen gehört dieses Grünnetz zu den weltweit einzigartigen und weltbekannten Charakteristika der Stadt Köln. Da ich bereits in den 1970er Jahren von der Fritz Thyssen Stiftung den…  
12. Buergerversammlung_24._Maerz.pdf  
…Kiosk und Bootsvermietung am Kalscheurer Weiher / Lido wurden platt gemacht Die Bürger sind entsetzt und empört! Wem gehören Grüngürtel und Kalscheurer Weiher - den Adenauer-Enkeln oder den Bürgern der Stadt Köln ? Wir fragen: - Wer ist verantwortlich für Zerstörung, Gesetzesbrüche und das bürgerfeindliche Handeln der Stadtverwaltung? - In wessen Interesse wird hier gehandelt: für die Bürger und ihrer Repräsentanten im Rat und der Bezirksvertretung oder die…  
13. Parkstadt Süd: Pseudo-Bürgerbeteiligung bei Bauprojekt in Raderberg  
…ung mit großem Getöse das sogenannte „kooperatives Planungsverfahren“ eröffnet und eine Maus geboren. Es geht um die Verwurstung "der Flächen zwischen Luxemburger Straße und Rheinufer", dies sei "die letzte Barriere, wo der Innere Grüngürtel Kölns bis an den Rhein vollendet werden soll.“ Und es geht darum, daß in der Öffentlichkeit so getan wird, als wäre der Bürger bei den Entscheidungen zum Bauen des Neubaugebiets und zur Verlegung beteiligt. So liest man…  
14. Großmarkt verteidigen!  
…Kölner Großmarkt Laut Masterplan, (einen als Generalplan gedachter städtebaulicher Entwicklungsplan) des unternehmerfreundlichen Architekten Albert Speer (77), Sohn des Adolf´schen Speers, soll der innerstädtische Grüngürtel erweitert werden, um direkt nebendran ein neues Veedel bauen zu können. Auf einer Fläche von ca.100 Hektar, die an der Luxemburger Straße beginnt und am Gustav-Heinemann-Ufer am Rhein endet, soll ein Sanierungsgebiet ausgerufen…  
15. Grünklau: Rettet das Kölner Grünsystem! Dem ausgerufenen Klimanotstand durch die Stadt Köln muss endlich Rechnung getragen werden.  
…Das Kölner Grünsystem ist der Mittelpunkt der klimaresilienten Stadt Köln und daher fordern wir mit Nachdruck: Den sofortigen Stopp jeder Bodenversiegelung im Kölner Grünsystem. Dieses Moratorium gilt für den Inneren und Äußeren Grüngürtel und seine verbindenden Radialen. Diese Bereiche stehen ohnehin weitgehend unter Denkmal- und/oder Landschaftsschutz. Den expertengesteuerten Ausbau des gesamtstädtischen Grünsystems und die klimawandel-angepasste Pflege…  
16. 3._Beschlussvorlage_Gruen_Stiftung_.pdf  
…............................................März/April 2010 Achtung Beschlussfassung ist ein Trojanisches Pferd! Die vom Baukonzern Bauwens Adenauer gegründete Kölner Grünstiftung gGmbH will der Stadt Köln unter dem Titel "Impuls: Grüngürtel: Köln Erkundungsphase" einen weiteren Masterplan für den Grüngürtel und für die Forts in Köln schenken und hat eine entsprechende Beschlussvorlage vorgelegt, (mit der Vorlage-Nr. 0592/2010 vom 08.03.2010). Sind die…  
17. Spazierengehen.pdf  
…ger Brache unter Schutz steht, im Flächennutzungplan als Grüngebiet ausgewiesen ist und obwohl das öffentliche vorgetragene Hauptziel der ganzen Großmarktverlegung und der dann folgenden "Neuordnung" des Geländes darin besteht, den Grüngürtel bis zum Rhein zu verlängern!!! Die Bürger sollen bei diesem "kooperativen Verfahren" nur das Gefühl bekommen, dass sie auch gefragt wurden. Und über dieses Gefühl wird dann in den Medien groß und breit berichtet und das…  
18. Spazieren gehen.pdf  
…ger Brache unter Schutz steht, im Flächennutzungplan als Grüngebiet ausgewiesen ist und obwohl das öffentliche vorgetragene Hauptziel der ganzen Großmarktverlegung und der dann folgenden "Neuordnung" des Geländes darin besteht, den Grüngürtel bis zum Rhein zu verlängern!!! Die Bürger sollen bei diesem "kooperativen Verfahren" nur das Gefühl bekommen, dass sie auch gefragt wurden. Und über dieses Gefühl wird dann in den Medien groß und breit berichtet und das…  
19. Flugblatt_Kalscheurer_Weiher.pdf  
…„Wem gehört der Kölner Grüngürtel den Bürgern der Stadt oder den Adenauer Enkeln ? „ Demonstration Sonntag, 13. 12. 2009 15.oo Uhr mit „Blue Flower“ und den ZOLLSTOCK BOYS am Bootsverleih + Kiosk Kalscheurer Weiher, (soll zum Jahresende 2009 verschwinden) Zollstocker Weg, Köln – Zollstock „Ich werde dafür sorgen, dass es auch freie, unkontrollierte Treffmöglichkeiten in den Parks und Grünanlagen geben wird, damit sich Jugendliche wie seinerzeit die…  
20. flyer_neu-1.pdf  
… Schönhauser Straße, Marktstraße, Bischofsweg, Am Vorgebirgstor in Bayenthal, Raderberg Innenstadtund Zollstock. Zusätzlich wurde das weitere Gebiet bis zur Luxemburger Straße untersucht, um den Erweiterung Anschluss an den Inneren Grüngürtel zu klären. Innerhalb des Untersuchungsgebietes befinden sich: • der Kölner Großmarkt (bis 2020) • der ehemalige Güterbahnhof Bonntor • das Areal der früheren Dom(ESIE) BÜSIE Neustadt Süd Großmarkt Dom-Brauerei Brache…  
21. Beschlussvorlage_Kalschscheuerer_Weiher.pdf  
…rch O.L. Problemstellung des Beschlussvorschlages, Begründung, ggf. Auswirkungen Die Bezirksvertretung Rodenkirchen hat in ihrer Sitzung am 27.10.2008 die Initiative der Kölner Grün Stiftung zur Sanierung und Aufwertung des Äußeren Grüngürtels – Teilbereich Kalscheurer Weiher begrüßt und die Verwaltung beauftragt, die begleitenden Maßnahmen umzusetzen. Wieso Sanierung und Aufwertung? Und Aufwertung für wen? Wozu und mit welchem Interesse??? Das Kuratorium der…  
22. ARCHIV: Aktivitäten in 2012  
…n Teil des Waldes besetzt. Die Besetzer rufen zur Erhaltung der Bäume und zur Unterstützung ihrer Aktion auf. März 2012 Ist die Großmarktverlegung eine gute Idee? Laut Masterplan des Architekten Albert Speer (77) soll der innere Grüngürtel erweitert werden. Auf einer Fläche von ca. 100 Hektar, die an der Luxemburger Straße beginnt und am Gustav-Heinemann-Ufer endet, soll ein Sanierungsgebiet werden. Die Kölner Stadtverwaltung plant im Auftrag der Politik…  
23. StadtplanungBuehne.pdf  
…to „Parkstadt Süd debattieren“ für 668.000 Euro als Theaterinzsenierungen mit Laiendarstellern aus der Stadtverwaltung dargebracht wurde. Von Fortschritt und echter Bürgerbeteiligung kann dabei keine Rede sein. Mit dem Werbeslogan „Grüngürtel statt Großmarkt – in dieser Frage waren sich Bürger und Planer weitgehend einig.“ beginnt der Artikel von Herrn Haaser, obwohl genau diesbezüglich keine Einigkeit besteht. Herr Haaser weiß das auch, hat der Verfasser…  
24. Nord-Süd-U-Bahn: Was ist los mit Kölns Verkehrsplanung?  
…rs - Konzepten aus den 60ziger Jahren anknüpft. Damals orientierten sich die Städteplaner einseitig an den „Bedürfnissen“ des Autoverkehrs, die Belange des Umweltschutzes waren egal. Mit dem Plan eine Stadtautobahn durch den Kölner Grüngürtel zu führen und der Entfernung von möglichst vielen Straßenbahnen von den inner-städtischen Straßen, haben die Kölner Stadtplaner seit den 60ger Jahren sehr zur „autofreundlichen und schienenfreien Stadt“ beigetragen. Zwar…  
25. 5._Flugblatt_3.3.pdf  
…..................................................Februar/März 2010 B ü d c h e n und B o o t e am K a l s c h e u r e r W e i h e r sind weg! Pächterin gemobbt vom Grünflächenamt! Wem gehört der Kalscheurer Weiher? Wem gehört der Grüngürtel? Den Adenauer-Enkeln oder den Bürgern? Über Monate haben Mitarbeiter der Stadtverwaltung der Pächterin des Kiosk und des Tretbootverleihs am Kalscheurer Weiher das Leben schwer gemacht (1). Nun ist sie vom Grünflächenamt…  
26. Flugblatt_3.3.pdf  
…..................................................Februar/März 2010 B ü d c h e n und B o o t e am K a l s c h e u r e r W e i h e r sind weg! Pächterin gemobbt vom Grünflächenamt! Wem gehört der Kalscheurer Weiher? Wem gehört der Grüngürtel? Den Adenauer-Enkeln oder den Bürgern? Über Monate haben Mitarbeiter der Stadtverwaltung der Pächterin des Kiosk und des Tretbootverleihs am Kalscheurer Weiher das Leben schwer gemacht (1). Nun ist sie vom Grünflächenamt…  
27. Flugblatt_3.pdf  
…tur, Bildung und Soziales, Bürger informieren Bürger e.V. www.nabis.de ............................................................................Januar 2010 Uns` Lido soll weg! Wem gehört der Kalscheurer Weiher? Wem der Kölner Grüngürtel? Über Monate haben Mitarbeiter der Stadtverwaltung der Pächterin des Kiosk und des Tretbootverleihs am Kalscheurer Weiher das Leben schwer gemacht. (1) Nun ist sie vom Grünflächenamt durch Amtsmissbrauch sowie unter…  
28. Ansprache Hubacher 19. Juni.pdf  
…en Großmarkt, Gewerbebetriebe, sportliche Nutzungen oder als Erholungs- und Naturraum. Die Stadt Köln verbindet mit dem Verfahren die Erwartung, durch die Verlagerung des Großmarktes und eine Neuarrondierung der Flächen den Inneren Grüngürtel bis an den Rhein weiter zu entwickeln. Für das aktuelle Verfahren wurden fünf internationale Teams beauftragt, städtebaulich-freiraumplanerische Konzepte für die Gestaltung des neuen Parks und der angrenzenden Quartiere…  
29. Was_ist_los_am_Kalscheuerer_Weiher_.pdf  
…I s t uns` L i d o in G e f a h r ? Verändern sich die Verhältnisse am Kalscheuerer Weiher in Zollstock? Wem gehört der Kalscheurer Weiher und wem der Kölner Grüngürtel? Informationsveranstaltung am Kalscheurer Weiher (Zollstock), am Sonntag, 13. Dezember 2009, 15.00 Uhr Die momentane Situation sieht so aus, daß die Pächterin des Kiosk und des Tretbootsverleih am Kalscheuerer Weiher vom Grünflächenamt unter Vortäuschung falscher Tatsachen gekündigt worden…  
30. Kuratorium.pdf  
…In der Beschlussvorlage der Bezirksvertretung vom Oktober 2008 war folgender Satz zu lesen: "Das Kuratorium der Stiftung hat dem Vorschlag zugestimmt, den Äußeren Grüngürtel – Teilbereich Kalscheurer Weiher – aufzuwerten." Doch wer ist das "Kuratorium"? Hier die Liste der Kuratoriums-Mitglieder, die unseren Kalscheuer Weiher verschönern wollen: Das Kuratorium der Kölner Grünstiftung (gGmbH): Aufgabe des Kuratoriums ist die Beratung und die Entscheidung über…  
Suchergebnisse 1 bis 30 von 89

Artikel

nach Aktualität

PRESSEERKLÄRUNG zu einer(Berufungs-) Verhandlung wegen einer Vertragsverlängerung eines Pachtvertrags auf dem Großmarkt vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln am 12. Januar 2023

Am 12. Januar 2023 kam es beim Oberlandes Gericht (OLG) in Köln zu einer Gerichtsverhandlung über die Frage, ob ein alteingesessener Händler auf dem Kölner Großmarkt eine Vertrags-verlängerung bis mindestens 2025 bekommen kann, so wie es im Übrigen auch der Stadtrat im Jahr 2021 beschlossen hat.

 

Weiterlesen

Der Handelsplatz für den Vertrieb von Nahrungsmitteln aus der Kölner Region, der Kölner Großmarkt in Raderberg wird in diesen Tagen von der Kölner Stadtverwaltung mutwillig „zersetzt“! Zeitgleich gerät die einheimisch regionale Landwirtschaft immer mehr ins Hintertreffen. Und das in Anbetracht der bisher schärfsten Energie- und Wirtschaftskrise, in die das Land von den regierenden „Ampel“ Koalition (SPD, FDP, Grüne) mutwillig hineingeführt worden ist! Gleichzeitig ist auch der städtische Mittelstand (mit seinen Gastro –Betrieben, den Gemüseläden, den Mensen und den Marktbeschickern, den Großküchen und Kneipen und Restaurants) von dieser negativen Entwicklung betroffen, die alle ....auf dem Kölner Großmarkt beinah täglich einkaufen müssen....

Weiterlesen

Ein wichtiger städtischer Platz für den Handel mit einheimischen Nahrungsmittel wird aktiv von der Stadt Köln  zerstört!

Weiterlesen

und veröffentlicht Positionspapier:

Die Datei zum Download

Weiterlesen

Leider kein Witz! Stadt Köln plant und plant und plant….

Nach dem jahrelangem Kampf der „Initiative gegen Planungsirrsinn“ für den Erhalt von 300 Bäume entlang der zu bauenden Schienentrasse (3. Ausbaustufe der Nord-Süd-Bahn) über die Bonner Straße (in den Jahren 2014 – 2017), konnten die damaligen Bürger-Initiativen die Gründe für die sinnlose Fällung der Bäume an der Bonner Straße verstehen...

Weiterlesen

Wie sieht die Situation an und auf der Bonner Straße aus, drei Jahre nach offizieller Fertigstellung der Bahnschienen, die bis heut nicht gebaut sind und fünf Jahre nach Fällung der 300 Bäume...

Weiterlesen

Der für die städtische Lebensmittelversorgung wichtige Großmarkt wird von der Kölner Stadtverwaltung Stück für Stück kauptt gemacht! Der Grund: Das Gelände auf dem sich der Großmarkt seit 82 Jahren befindet soll reichen Bau-Konzernen zur Verfügung gestellt werden!

Seit mindestens 15 Jahren plant und plant und plant die Stadt Köln auf dem Gelände des Kölner Großmarkts ein neues Stadtviertel bauen zu lassen. Das Bau-Projekt hat den grün/ökologisch klingenden Namen „Parkstadt Süd“. Doch über die Planungsjahre hat die Stadt Köln den Händlern auf dem Großmarkt keine realistische Standort-Alternative bieten können! die Vorraussetzungen für einen Umzug des Großmarkts nach Köln-Marsdorf sind von der Stadtverwaltung verschleppt worden. Die Händler sitzen nun auf einem Gelände, was die Stadtspitze…

Weiterlesen