22 Treffer:
1. Aktionstag für eine Verkehrswende in Köln  
… in Sachen Verkehr und Umwelt hatte sich nach der Fällung der Bäume an der Bonner Straße die Initiative für eine Verkehrswende in Köln gegründet. Ziel der Initiative ist es die konkrete Verkehrspolitik der Stadt und ihre Fehler…  
2. Verkehrswende herbeiführen!  
… Millionenstädten in Europa das Schlusslicht beim Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs bildet und fast täglich einen Verkehrskollaps erleidet. Der Kölner Stadtrat, den die Bürger gewählt haben, hat am 18.12.18 gezeigt, das diese…  
3. Nord-Süd-U-Bahn: Will die Stadt wirklich die Verkehrswende?  
… dass die Probleme nun erkannt worden sind und die KVB und die Stadt es jetzt besser machen würden. Also die "Verkehrswende" sei jetzt in Sicht und zwar ganz konkret schon beim Bau der 3. Ausbaustufe auf der Bonner Straße. Nun…  
4. Ein verquerer „Verkehrswendebeitrag“  
… den eine Milliarde Euro teuren Tunnelbau auf der Ost-West-Achse. Der Tunnel sei ein nachhaltiger Beitrag zur Verkehrswende: Bahn im Tunnel, Freifahrt für den PKW.  
5. Stadt Köln verschlampt die Verkehrswende, wo immer es möglich ist!  
… e.V. ............................................................…….........April 2019 www.nabis.de Blechlawinen, Verkehrskollaps, Autoabgase, Baumfällungen, zugeparkte Bürgersteige, Krach, Zerschneidungen des städtischen Lebensraums,…  
6. 10 Jahre nach dem Nord-Süd-Bahn-Tunnel-Desaster beschließt die Stadt Köln den nächsten Tunnel und will bis ins Jahr 2040 Stau-Hochburg bleiben!  
… Millionenstädten in Europa das Schlusslicht beim Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs bildet und fast täglich einen Verkehrskollaps erleidet. Der Kölner Stadtrat, den die Bürger gewählt haben, hat am 18.12.18 gezeigt, das diese…  
7. Für den nicht vorhandenen Schienenausbau auf der Bonner Straße sollen jetzt, im Februar 2021 noch mehr Bäume gefällt werden!  
… Hat man nicht neulich, es war im Hitze-Sommer 2019, den Klimanotstand ausgerufen? Wollte man nicht die Verkehrswende einleiten? Wer hilft den Bürgern nun weiter? Wo sind die Grünen? Wo ist der Sachverstand? Wo sind die…  
8. Stadt Köln zerstört mutwillig alte Baumallee gegen die Interessen der Bürger!  
… Bahn (3. Baustufe) der auf Dauer (?) nur zwischen Marienburg und Aldi an der Marktstraße pendelt, die lang ersehnte Verkehrswende in Köln mit sich bringt. Tatsächlich ist der Bau der Bahn nur ein Vorwand um Fördergelder zu…  
9. Verkehrsplanung der Stadt Köln weiterhin auf dem Holzweg  
… öffentlich Personen Nah-Verkehr-Angebot mit besonders viel Geld honorieren! Hier ein Kommentar dazu. Für eine Verkehrswende in Köln Um die Notwendigkeit einer allgemeinen Verkehrswende zu unterstreichen, hatte das…  
10. Karneval 2021: Es wird nun endlich begonnen, was im Dezember 2019 schon fertig sein sollte! Nord-Süd-Bahn-Bau beginnt schon wieder mit... Baumfällungen  
… Stickstoffdioxid) ist... Obwohl die Stadt Köln im Sommer 2019 den Klimanotstand ausgerufen hat, Obwohl allorts die Verkehrswende angestrebt wird, Obwohl die Vergrößerung der Autoflut in den Städten vermieden werden soll, Obwohl die…  
11. Anschreiben an die Mitglieder und Unterstützer des Baumschutz-Vereins Nabis im Dezember 2022  
… der man schon seit ca. 18 Jahren herumlaboriert, soll der Reduzierung des Autoverkehrs dienen und soll helfen die Verkehrswende herbeizuführen! Klug geht anders! (1) Lest euch den Bericht über die Fällung der großen Platanen am…  
12. Immer mehr Bürgerinitiativen kritisieren die Verkehrspolitik der Stadt  
… auf den Heumarkt am 29. Juni zu organisieren. Hier die Einladung zur Demonstration. Dieses Bündnis für eine Verkehrswende in Köln hat noch keinen offiziellen Namen und trifft sich ein Mal im Monat an wechselnden Orten. Bislang…  
13. Bericht über die Fällung der Bäume an der Schönhauser Straße  
…alt eine Kreuzung auf riesig vergrößert werden, die im Verhältnis allen neuen verkehrswissenschaftlichen Erkenntnissen („Verkehrswende“) und selbst den ökologischen Absichten der Stadt Köln ("Klimanotstand") widersprechen! Eine…  
14. Wild West in Köln – Stadt Köln fällt aus Angst vor den Bürgern überfallartig am Karnevals-Sonntag um 6.45 Uhr Morgens majestätische Bäume! Ohne Genehmigung! Ohne Berechtigung!  
… eine Kreuzung auf riesig vergrößert werden, die im Verhältnis zu allen neuen verkehrswissenschaftlichen Erkenntnissen („Verkehrswende“) und selbst im Verhältnis zu den ökologischen Absichtserklärungen ("Klimanotstand") sich schlicht…  
15. Grossmarkt_2022_final_Druckversion.pdf  
… die Schiene leicht erreichbarer, zentral gelegener Handelsplatz! (Wir erinnern uns auch noch an die notwendige Verkehrswende, die die Stadt Köln verschleppt!) Und zwar weil er noch aus einer Zeit stammt (1939) da die…  
16. Analyse Großmarkt: Daseinsfürsorge erhalten  
… die Schiene leicht erreichbarer, zentral gelegener Handelsplatz! (Wir erinnern uns auch noch an die notwendige Verkehrswende, die die Stadt Köln verschleppt!) Und zwar weil er noch aus einer Zeit stammt (1939) da die…  
17. Moratoriumfinal.pdf  
… kaum etwas entgegen zu setzen hat, da das Areal durch die 1. Baustufe bereits angebunden ist. Ein geplanter Verkehrskollaps ist die Folge, der neben den Anwohnern und Pendlern auch Gewerbestandorte wie den Rheinauhafen künftig…  
18. Moratorium3. Baustufe.pdf  
… kaum etwas entgegen zu setzen hat, da das Areal durch die 1. Baustufe bereits angebunden ist. Ein geplanter Verkehrskollaps ist die Folge, der neben den Anwohnern und Pendlern auch Gewerbestandorte wie den Rheinauhafen künftig…  
19. Der neue Landschaftsplan der Stadt Köln beachtet die zunehmende Umweltprobleme nicht, obwohl er genau darauf reagieren sollte  
… Rest-Landwirtschaft an die neuen Klimabedingungen finden keine Erwähnung! Weder die Agrarwende, noch die notwendige Verkehrswende sind für die Kölner Stadt- Verwaltung und Politik bei der Neueinstellung eines ökologisch-juristischen…  
20. Was will die Stadt Köln mit der Planung zur Parkstadt Süd erreichen?  
… Köln künftig als Klimawandelgründen selber komplett mit Lebensmittel versorgen wollte und die Stadt tatsächlich eine Verkehrswende auf den Weg bringen würde, wäre ein Großmarkt mit direkter Anbindung an das Schienennetz der Deutschen…  
21. bericht workshop2.pdf  
… Verlagerungen von Schleichverkehren in die Nachbarquertiere. Einem anderen Teil der Initiativen (die sowieso eine Verkehrswende fordern und auch für Köln erwarten) gehen die Eingriffe in den KFZ-Verkehr nicht weit genug, sie wünschen…  
22. 2. workshop.docx  
… Verlagerungen von Schleichverkehren in die Nachbarquertiere. Einem anderen Teil der Initiativen (die sowieso eine Verkehrswende fordern und auch für Köln erwarten) gehen die Eingriffe in den KFZ-Verkehr nicht weit genug, sie wünschen…  

Artikel

nach Aktualität

PRESSEERKLÄRUNG zu einer(Berufungs-) Verhandlung wegen einer Vertragsverlängerung eines Pachtvertrags auf dem Großmarkt vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln am 12. Januar 2023

Am 12. Januar 2023 kam es beim Oberlandes Gericht (OLG) in Köln zu einer Gerichtsverhandlung über die Frage, ob ein alteingesessener Händler auf dem Kölner Großmarkt eine Vertrags-verlängerung bis mindestens 2025 bekommen kann, so wie es im Übrigen auch der Stadtrat im Jahr 2021 beschlossen hat.

 

Weiterlesen

Der Handelsplatz für den Vertrieb von Nahrungsmitteln aus der Kölner Region, der Kölner Großmarkt in Raderberg wird in diesen Tagen von der Kölner Stadtverwaltung mutwillig „zersetzt“! Zeitgleich gerät die einheimisch regionale Landwirtschaft immer mehr ins Hintertreffen. Und das in Anbetracht der bisher schärfsten Energie- und Wirtschaftskrise, in die das Land von den regierenden „Ampel“ Koalition (SPD, FDP, Grüne) mutwillig hineingeführt worden ist! Gleichzeitig ist auch der städtische Mittelstand (mit seinen Gastro –Betrieben, den Gemüseläden, den Mensen und den Marktbeschickern, den Großküchen und Kneipen und Restaurants) von dieser negativen Entwicklung betroffen, die alle ....auf dem Kölner Großmarkt beinah täglich einkaufen müssen....

Weiterlesen

Ein wichtiger städtischer Platz für den Handel mit einheimischen Nahrungsmittel wird aktiv von der Stadt Köln  zerstört!

Weiterlesen

und veröffentlicht Positionspapier:

Die Datei zum Download

Weiterlesen

Leider kein Witz! Stadt Köln plant und plant und plant….

Nach dem jahrelangem Kampf der „Initiative gegen Planungsirrsinn“ für den Erhalt von 300 Bäume entlang der zu bauenden Schienentrasse (3. Ausbaustufe der Nord-Süd-Bahn) über die Bonner Straße (in den Jahren 2014 – 2017), konnten die damaligen Bürger-Initiativen die Gründe für die sinnlose Fällung der Bäume an der Bonner Straße verstehen...

Weiterlesen

Wie sieht die Situation an und auf der Bonner Straße aus, drei Jahre nach offizieller Fertigstellung der Bahnschienen, die bis heut nicht gebaut sind und fünf Jahre nach Fällung der 300 Bäume...

Weiterlesen

Der für die städtische Lebensmittelversorgung wichtige Großmarkt wird von der Kölner Stadtverwaltung Stück für Stück kauptt gemacht! Der Grund: Das Gelände auf dem sich der Großmarkt seit 82 Jahren befindet soll reichen Bau-Konzernen zur Verfügung gestellt werden!

Seit mindestens 15 Jahren plant und plant und plant die Stadt Köln auf dem Gelände des Kölner Großmarkts ein neues Stadtviertel bauen zu lassen. Das Bau-Projekt hat den grün/ökologisch klingenden Namen „Parkstadt Süd“. Doch über die Planungsjahre hat die Stadt Köln den Händlern auf dem Großmarkt keine realistische Standort-Alternative bieten können! die Vorraussetzungen für einen Umzug des Großmarkts nach Köln-Marsdorf sind von der Stadtverwaltung verschleppt worden. Die Händler sitzen nun auf einem Gelände, was die Stadtspitze…

Weiterlesen