106 Treffer:
31. ARCHIV: Aktivitäten 2007  
…Januar. Jetzt scheint es so, als ob das Engagement vieler Bürger und Naturfreunde, der Kölschen Baumschützer sowie NaBiS e.V. sich gelohnt hat! Seit November 2006 protestierten besorgte Anwohner und Naturfreunde gegen die geplanten Baumfällungen, siehe ausführlicher unter Baumschützer in Köln und unserem Bericht vom 19. Januar in der Bürgerzeitung von Köln. Die Kölsche Riviera sollte, wie auch die Radeberger Brache, nicht nur als stadtischer Erholungsraum…  
32. Nord-Süd-U-Bahn-Bau: Das Menetekel von Köln  
…Verkehrsstaus. Bahnanbindung neuer Wohngebiete, wie Rondorf Nord-West und Parkstadt Süd. Kein Abdrängen des Verkehrs in ruhige Wohngebiete. Keine 21 Fahrspuren an der Kreuzung Schönhauser Straße / Bonner Straße. Deshalb: Keine Baumfällungen vor einer Neuplanung! Die unzureichende städtische Planung kann nicht im öffentlichen Interesse liegen! Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift. Vielen Dank! Weitere Informationen unter…  
33. 01 UVS und LBP.pdf  
…Pflanzen 7.3.1 Flächeninanspruchnahme Die prägnantesten Auswirkungen werden durch den Verlust von 228 232 Straßenbäumen entlang der Bonner Straße, Marktstraße und Schönhauser Straße hervorgerufen. Betroffen von den anlagebedingten Baumfällungen sind neben jungen Straßenbäumen auch Einzelbäume mit mittlerem und starkem Baumholz. Eine detaillierte Auflistung der betroffenen Einzelbäume ist der Tabelle im Anhang 2 zu entnehmen. Weitere erhebliche…  
34. 2. workshop.docx  
… dem 1. Workshop (Monheim) Zustellung Protokoll 1. Workshop an alle Akteure Öff. Veranstaltung zu Ergebnissen des 1. Workshops in der Luther-Kirche am 27.7.2016 OVG Hängebeschluss mit vorläufigem Stopp der bauvorbereitenden Baumfällungen 8-Punkteprogramm der Vereine und Initiativen Vorschlag zur Translozierungsoption von vitalen Bäumen als Notlösung, wenn es keine Planänderungen gibt Neuer Trassenvorschlag zur Reaktivierung der Linie 6/15 vom…  
35. AnPeterWD.pdf  
…ne. So hattest Du zu Anfang auch vom drohenden Verkehrschaos in deinen Flugblättern berichtet, welches es zu verhindern gelte. Nun aber sprichst Du Dich in aller Öffentlichkeit gegen den Individualverkehr aus und machst ihn für die Baumfällungen verantwortlich. Damit gefährdest Du unnötig ein gemeinsames Vorgehen. Die Reduzierung der Fahrspuren auf der Bonner Straße Höhe Bayenthals stellt eine erhebliche Kapazitätsreduzierung für den KFZ-Verkehr da und ist…  
36. Nord-Süd-U-Bahn: Aufruf zum zivilen Widerstand! - Bürger! Kümmert euch um Eure Bäume!  
… noch eins: Empört euch! Sagt nein! Die Bäume können gerettet werden, wenn wir uns alle AKTIV für die Bäume einsetzen, wenn alle Anwohner und Baumfreunde sich den Motorsägen am Donnerstag-Morgen entgegenstellen! Sagt Nein! zu den Baumfällungen: Kommt zur Demonstration am Donnerstag Morgen 8.00 Uhr. Versammlungsort: „Hit - Markt“, Bonner Straße / Ecke Sinziger Straße. Hier der Aufruf  
38. bericht workshop2.pdf  
…eit dem 1. Workshop (Monheim) • Zustellung Protokoll 1. Workshop an alle Akteure • Öff. Veranstaltung zu Ergebnissen des 1. Workshops in der LutherKirche am 27.7.2016 • OVG Hängebeschluss mit vorläufigem Stopp der bauvorbereitenden Baumfällungen • 8-Punkteprogramm der Vereine und Initiativen • Vorschlag zur Translozierungsoption von vitalen Bäumen als Notlösung, wenn es keine Planänderungen gibt • Neuer Trassenvorschlag zur Reaktivierung der Linie 6/15 vom…  
39. ErgebnisProtokoll.pdf  
… auf das Erreichen der Bevölkerung) ist seinerzeit unzureichend geblieben. Aus all dem erklärt sich, dass erst durch den jetzt erreichten Planungsstand (Planfeststellung) und den bevorstehenden Baubeginn mit den anstehenden Baumfällungen in der breiten Bürgerschaft die Dimension der Eingriffe und die Frage der Zwangsläufigkeit erkennbar geworden ist, was dann jetzt zu den verschiedenen Aktivitäten der letzten 10 Monate geführt hat. Der Vorwurf, das…  
40. Moratorium3. Baustufe.pdf  
… also zahlreiche Gründe das laufende Verfahren auszusetzen und über die bisherigen Ergebnisse nochmals intensiv nachzudenken. Nutzen Sie die Chance, die durch die Vogelschutzzeit und die damit einhergehende Verzögerung bei den Baumfällungen nun eingetreten sind und treten Sie mit Anwohnern und Bürgervereinen wieder in Kontakt! Wir wollen keinen ÖPNV verhindern sondern zu nachhaltigen Lösungen finden. Köln, den 12. April 2016 Seite 6 von 6  
41. Moratoriumfinal.pdf  
… also zahlreiche Gründe das laufende Verfahren auszusetzen und über die bisherigen Ergebnisse nochmals intensiv nachzudenken. Nutzen Sie die Chance, die durch die Vogelschutzzeit und die damit einhergehende Verzögerung bei den Baumfällungen nun eingetreten sind und treten Sie mit Anwohnern und Bürgervereinen wieder in Kontakt! Wir wollen keinen ÖPNV verhindern sondern zu nachhaltigen Lösungen finden. Köln, den 12. April 2016 Seite 6 von 6  
42. SichtdesSteuezahlers.pdf  
…tt der vorgeschlagenen P+R-Anlage in Godorf einem sechsstöckigen Parkhochhaus nördlich des Verteilerkreisels, also innerhalb der Stadt, den Vorzug zu geben? Welche Alternativen werden den Pendlern während der Bauphase ab Ende 2015 (Baumfällungen und Umgestaltung Bonner Straße) bis Anfang 2019 gegeben? Colonia ELF begrüßt, dass die Stadt Köln die Forderung "P+R vor der Stadt" in die Planfeststellung zur 3. Baustufe einbezieht. Die Argumente gegen einen…  
43. Umweltvertraeglichkeitspruefung.pdf  
…Pflanzen 7.3.1 Flächeninanspruchnahme Die prägnantesten Auswirkungen werden durch den Verlust von 228 232 Straßenbäumen entlang der Bonner Straße, Marktstraße und Schönhauser Straße hervorgerufen. Betroffen von den anlagebedingten Baumfällungen sind neben jungen Straßenbäumen auch Einzelbäume mit mittlerem und starkem Baumholz. Eine detaillierte Auflistung der betroffenen Einzelbäume ist der Tabelle im Anhang 2 zu entnehmen. Weitere erhebliche…  
44. VomKrater zumKahlschlag.pdf  
… Nahverkehr zu fördern und die Kohlendioxid – Emission zu senken. Nachdem sich fast alle Parteien (CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) hinter dieser unverständlichen Planung gestellt haben, (außer die AfD, pro Köln und freien Wähler), die Baumfällungen beschlossen und das Projekt wohl von der Bezirksregierung genehmigt wird, verliert es jede Legitimation durch die Bürger. Es regt sich Widerstand gegen diese ungeheuer schlechte und teure Katastrophen Planung. Es gibt…  
45. Nord-Süd-U-Bahn: Baumfällarbeiten an der Bonner Straße haben begonnen. Erschleicht die Stadt Köln den Baubeginn der 3. Ausbaustufe bevor sie die Genehmigung dafür erhält?  
…Die Baumschützer atmeten auf. Trotzdem ließ die Stadt Köln einen Tag vor Beginn der Vegetationsphase (1. März-30 September, in der man keine Bäume mehr fällt), doch noch sieben der 350 Bäumen fällen. Der offizielle Grund für diese Baumfällungen ist nicht der Baubeginn der Nord-Süd-Bahn, die bislang nicht genehmigt ist, sondern eine Kabelschachtsanierungen der deutschen Telekom. Das Grünflächenamt schreibt in einer Information an die Bezirksvertreter in…  
46. Vom Krater zum Kahlschlag.pdf  
… Nahverkehr zu fördern und die Kohlendioxid – Emission zu senken. Nachdem sich fast alle Parteien (CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP) hinter dieser unverständlichen Planung gestellt haben, (außer die AfD, pro Köln und freien Wähler), die Baumfällungen beschlossen und das Projekt wohl von der Bezirksregierung genehmigt wird, verliert es jede Legitimation durch die Bürger. Es regt sich Widerstand gegen diese ungeheuer schlechte und teure Katastrophen Planung. Es gibt…  
47. Nord-Süd-U-Bahn: Baumfällungen an Bonner Straße auf Oktober verschoben!  
…Für Montag den 23. Januar ließ die Stadt kurzfristig die Baumfällungen an der Bonner Straße ankündigen. Als Antwort darauf riefen die Bürgerinitiativen sofort zu einer Bürgerversammlung auf und bereiteten die ersten Baumbesetzungen vor. Am Donnerstag, den 26. Januar fand die einberufene Bürgerversammlung mehrerer Initiativen in Marienburg statt, die sich gegen die Baumfällungen an der Bonner Straße aussprechen. Der eigentliche Zweck der Veranstaltung,…  
48. Nord-Süd-U-Bahn: Fahrverbote in Stuttgart - Was macht die neue Verkehrsdezernentin Andreas Blome um den hohen Stickstoffdioxid-Werte auf der Bonner Straße zu reduzieren?  
… Wochen kam ein Hinweis auf ein weiteres Bau-Projekt am Raderthalgürtel, bei dem auch ca. 50 Bäume unnötigerweise abgeholzt werden sollen. Hier der Brief an die Initiativie gegen Planungsirrsinn: Hallo Baumschützer! Die geplanten Baumfällungen in der Bonner Straße und im Grüngürtel bewegen uns schon sehr. Und gerade habe ich das Gefühl, dass immer weitere Kahlschläge dazukommen. Durch Zufall habe ich gerade gelesen, dass zwischen Leichweg und Marienhof am…  
49. Nord-Süd-U-Bahn: Was ist los mit Kölns Verkehrsplanung?  
…Marode Brücken, kaputte und zu wenige Schienen, kilometerlange Staus, verstopfte Innenstadt, ein Tunnelprojekt das zum Milliardengrab wird, Schienenausbau, der schlecht geplant ist, Klagen wegen zu hohen Stickoxid – Werten, Baumfällungen die nicht nötig sind!  
50. Nord-Süd-U-Bahn: OV - Gericht Münster beschließt: »Naturzerstörung an Bonner Straße ist rechtmäßig!«  
…hlschlag kommt, nunmehr wieder bei den zuständigen Gremien der Stadt Köln, der Stadtverwaltung, der Politik und der Bevölkerung, in deren Namen das alles geschieht. Die Stadt Köln hatte gegenüber dem Gericht argumentiert, dass die Baumfällungen und der Bau der 3. Baustufe nach Plan des Stadtbahnbauamts „überwiegend öffentliches Interesse“ sei. In dem Schriftsatz an das Gericht begründen die Anwälte der Stadt Köln den Plan damit: „eine Verzögerung sei der…  
51. Stadt Köln zerstört mutwillig alte Baumallee gegen die Interessen der Bürger!  
… gegen erheblichen Protest insgesamt 300 Bäume für die in ferner Zukunft (vielleicht 2024) befahrbaren Nord-Süd-Stadtbahn gefällt. Die Gespräche über eine alternative Planung waren von der Stadt abgebrochen. Der juristische Weg die Baumfällungen noch zu stoppen war vor kurzem erschöpft. Politik und Verwaltung setzen sich aktiv für den sinnlosen Baumfrevel ein. (Mit Ausnahme der Freien Wähler) Eklatantes Beispiel für die Baum - zerstörerische Haltung ist die …  
52. Nord-Süd-U-Bahn: Samstags - Spaziergänge für die Erhaltung der 300 Bäume an der Bonner Straße  
…dieser erklärten die Bürger den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung die Verlängerung der Nord-Süd-Bahn nicht zu genehmigen und verlangen eine Aussetzung der Planung und eine Verschiebung und Überdenkung des Baus, der mit den Baumfällungen beginnen würde. Politik und Verwaltung haben bis heute nicht auf die Erklärung der Bürger reagiert. Die einzige indirekte Reaktion bestand darin, dass den Bürgern die ihre Nachbarn auf die bevorstehenden…  
53. Verkehrsdezernentin Andrea Blome läßt Bäume abholzen und erhält angeblich Morddrohungen. Zeitung (KstA) diffamiert Baumschützer!  
…r Süden, die sich jetzt schon über Jahre hinweg für den Erhalt der nun abgeholzten Bäume an der Bonner eingesetzt hatten, wurden vom Kölner Stadtanzeiger in die Nähe von Kriminellen gerückt. Titel des infamen Artikels:"Eklat wegen Baumfällungen: Verkehrsdezernentin Andrea Blome erhält Morddrohungen" Die Stadtverwaltung, die bis in den September 2017 Gespräche über die alternativen Planungen der Bürgern geführt hatte, die nun die 300 alten Bäume entlang der…  
54. Nord-Süd-U-Bahn: Bürgerversammlung beschließt Widerstand gegen Baumfällungen und Nord-Süd-Bahn  
…ärung der Bürger. Hier der Artikel des Kölner Wochenspielgels zur Versammlung. Hier der Artikel des Express: Bekannt wurde während der Bürgerversammlung auch, dass es in Köln eine kleine politische Partei gibt, die auch gegen die Baumfällungen an Schönhauser- Markt- und Bonner Straße aussprechen. Auch setzen sich die Vertreter dieser kleinen Partei gegen den Plan die Nord-Süd-Bahn zu verlängern ein. Diese Initiative hat sich bereits im September in der…  
55. Amtgericht gibt Baumschützer zunächst Recht. Was wurde verhandelt?  
…zes interessieren, desto deutlicher wird, dass es sich hier um eine grundsätzliche Angelegenheit handelt. Die Bäume genießen in Köln nur einen sehr schwachen, theoretischen Schutz, das beweisen Hunderte von unnötigen und sinnlosen Baumfällungen das ganze Jahr über. Und wenn man sich für diese minimalistischen Rechte der Bäume überhaupt einsetzt, dann wird man auch noch kriminalisiert. Wobei der mangelhafte Baumschutz in Köln sowieso ein Skandal ist, in…  
56. Bäume, Schutz & Recht  
…ere sie auch dazu auf, die Polizei zu rufen, um Zeit zu gewinnen. Links zu Bäume, Schutz & Recht: Baumschutzsatzung der Stadt Köln. Amt für Landschaftspflege und Grünflächen in Köln. Untere Landschaftsbehörde - Fragen zu Baumfällungen. Naturschutzgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Baumpflegen oder Sägen - wann wird ein Baum gefährlich?. Infoblatt zum Baumschutz auf Baustellen. Broschüren zum Baumschutz und zum Umgang mit Stadtbäumen. …  
57. Donnerstag Arbeits - Treffen auf Obstbaumwiese in Rodenkirchen, Selbstversorger Community Tag  
…ahre alt). Es handelt sich um sogenannte "Ersatzpflanzungen", die laut der Kölner Baumschutz-Satzung gemacht werden müssen, im Fall dass große, geschützte Bäume auf dem Stadtgebiet von Köln gefällt werden müssen. Bei einem Fall von Baumfällungen an der Rheinuferstraße hatte sich der Verein seinerzeit dafür eingesetzt, dass die Ersatzpflanzungen Obstbäume sein sollen. Für diese Neuanpflanzungen an der Uferstraße gegenüber dem Campinplatz hat der Verein Nabis…  
58. Liste der vergangenen und aktuellen Kämpfe für die Erhaltung der Natur in Köln  
… Auswirkungen des Klimawandels, sondern weil in der Stadt Köln immer noch ein ungeschriebenes Gesetz angewendet wird, was da lautet, "Baurecht geht vor Baumrecht." Den Bauherren und Straßenbauern wird jeder Wunsch nach Baumfällungen direkt von den Augen abgelesen.  
59. Nord-Süd-U-Bahn: Doch keine echte Abwägung der Nord-Süd-Bahn-Verlängerung durch die Bezirksregierung!  
… Wie die Bezirksregierung mit den vorgebrachten Einwendungen der Bürger zu den Baumfällungen umgeht, wurde auch bald klar: man widersprach einfach- ohne auf die Argumente der Baumfreunde tatsächlich einzugehen. In der Folge dieser Haltung können die Bäume gefällt werden! Das Gesetz (Bundesnaturschutzgesetzt) lässt nach Interpretation der Erörterungsleiterin, Frau Rehm, die Fällung der Bäume an der Schönhauser Straße zu. Es gäbe schließlich einen "Ausgleich",…  
60. Natur, Bildung und Soziales, Bürger informieren Bürger e. V.  
…n uns über die Bau-Planungen der Stadt Köln auf dem Laufenden und versuchen die Anwohner über Planungen, die entweder zur Natur-Zerstörung führen oder die überflüssig sind zu informieren. Auch wollen wir unerlaubte und willkürliche Baumfällungen verhindern. Wir informieren über Flugblätter, Internetseite, Zeitschriften oder bei Veranstaltungen. Es gibt regelmäßige und unregelmäßige Veranstaltungen. Naturschützer und Menschenfreunde sind jederzeit zu unseren…  
Suchergebnisse 31 bis 60 von 106

Artikel

nach Aktualität

PRESSEERKLÄRUNG zu einer(Berufungs-) Verhandlung wegen einer Vertragsverlängerung eines Pachtvertrags auf dem Großmarkt vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln am 12. Januar 2023

Am 12. Januar 2023 kam es beim Oberlandes Gericht (OLG) in Köln zu einer Gerichtsverhandlung über die Frage, ob ein alteingesessener Händler auf dem Kölner Großmarkt eine Vertrags-verlängerung bis mindestens 2025 bekommen kann, so wie es im Übrigen auch der Stadtrat im Jahr 2021 beschlossen hat.

 

Weiterlesen

Der Handelsplatz für den Vertrieb von Nahrungsmitteln aus der Kölner Region, der Kölner Großmarkt in Raderberg wird in diesen Tagen von der Kölner Stadtverwaltung mutwillig „zersetzt“! Zeitgleich gerät die einheimisch regionale Landwirtschaft immer mehr ins Hintertreffen. Und das in Anbetracht der bisher schärfsten Energie- und Wirtschaftskrise, in die das Land von den regierenden „Ampel“ Koalition (SPD, FDP, Grüne) mutwillig hineingeführt worden ist! Gleichzeitig ist auch der städtische Mittelstand (mit seinen Gastro –Betrieben, den Gemüseläden, den Mensen und den Marktbeschickern, den Großküchen und Kneipen und Restaurants) von dieser negativen Entwicklung betroffen, die alle ....auf dem Kölner Großmarkt beinah täglich einkaufen müssen....

Weiterlesen

Ein wichtiger städtischer Platz für den Handel mit einheimischen Nahrungsmittel wird aktiv von der Stadt Köln  zerstört!

Weiterlesen

und veröffentlicht Positionspapier:

Die Datei zum Download

Weiterlesen

Leider kein Witz! Stadt Köln plant und plant und plant….

Nach dem jahrelangem Kampf der „Initiative gegen Planungsirrsinn“ für den Erhalt von 300 Bäume entlang der zu bauenden Schienentrasse (3. Ausbaustufe der Nord-Süd-Bahn) über die Bonner Straße (in den Jahren 2014 – 2017), konnten die damaligen Bürger-Initiativen die Gründe für die sinnlose Fällung der Bäume an der Bonner Straße verstehen...

Weiterlesen

Wie sieht die Situation an und auf der Bonner Straße aus, drei Jahre nach offizieller Fertigstellung der Bahnschienen, die bis heut nicht gebaut sind und fünf Jahre nach Fällung der 300 Bäume...

Weiterlesen

Der für die städtische Lebensmittelversorgung wichtige Großmarkt wird von der Kölner Stadtverwaltung Stück für Stück kauptt gemacht! Der Grund: Das Gelände auf dem sich der Großmarkt seit 82 Jahren befindet soll reichen Bau-Konzernen zur Verfügung gestellt werden!

Seit mindestens 15 Jahren plant und plant und plant die Stadt Köln auf dem Gelände des Kölner Großmarkts ein neues Stadtviertel bauen zu lassen. Das Bau-Projekt hat den grün/ökologisch klingenden Namen „Parkstadt Süd“. Doch über die Planungsjahre hat die Stadt Köln den Händlern auf dem Großmarkt keine realistische Standort-Alternative bieten können! die Vorraussetzungen für einen Umzug des Großmarkts nach Köln-Marsdorf sind von der Stadtverwaltung verschleppt worden. Die Händler sitzen nun auf einem Gelände, was die Stadtspitze…

Weiterlesen